Kirsten Gröling Heilpraktikerin und Chelat-Therapeutin DACT in Hamburg

Ihre Heilpraktikerin in Hamburg Winterhude

Schilddrüse - Motor des Stoffwechsels

Schilddrüsen Unterfunktion

Sind Sie dauerhaft müde und antriebsschwach? Frieren Sie leicht? Lässt Ihre Leistungsfähigkeit nach? Essen Sie wenig und nehmen Sie trotzdem an Gewicht zu? Dann kann es an Ihrer Schilddrüse liegen.

 

Ist bereits eine Schilddrüsenunterfunktion oder eine Hashimoto Erkrankung bekannt?

 

- > mehr dazu erfahren Sie hier!

Hashimoto-Therapie

Artikel im Paracelsus Magazin "Therapiekonzepte bei Hashimoto"
Über 10 Millionen Menschen in Deutschland sind von der Autoimmunerkrankung Hashimoto Thyreoiditis betroffen, vor allem Frauen. Die Symptome sind vielfältig: Schlafstörungen, Depressionen, komplette Erschöpfung, Verdauungsstörungen oder unkontrollierte Gewichtszunahme.
Hashi_Paracelsus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 301.7 KB

Wenn Essen krank macht

Lebensmittelallergie

 Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit kann dazu führen, dass sich die Betroffenen sehr schlecht fühlen. Die Symptome der Nahrungsmittelunverträglichkeit können mit einer Verzögerung von Stunden oder sogar Tagen auftreten. Deswegen ist es oft schwierig heraus zu finden, welche Nahrungsmittel die Probleme verursachen.

 

Nahrungsmittelunverträglichkeit kann eine Reihe verschiedener Beschwerden verursachen, z.B.:

Angstzustände, Arthritis, Asthma, Blähungen (Völlegefühl), Bronchitis, Zölliakie, chronisches Erschöpfungssyndrom, Verstopfung, Depressionen, Durchfall, Gastritis, entzündliche Darmerkrankungen, Reizdarmsyndrom, Hautjucken, Migräne, Probleme bei der Gewichtsreduktion, ...

 

Ursachen für Nahrungsmittelunverträglichkeiten können eine Nebennierenschwäche, Darmstörungen sowie eine nicht zum eigenen Stoffwechsel passende Ernährung sein. Lassen Sie uns nach der Ursache forschen.

 

>> Kontakt


Aktivieren Sie Ihren Stoffwechsel!

Für mehr Energie und Leistungsfähigkeit.

medizinisch gesund abnehmen ohne Diät

Haben Sie das Gefühl, Sie brauchen mehr Energie? Haben Sie ein paar Kilo zu viel auf den Hüften? Dann aktvieren Sie jetzt Ihren Stoffwechsel.

 

Auf der Basis Ihrer Stoffwechselanalyse erhalten Sie Ihren ganz persönlichen Ernährungsplan – starten Sie jetzt und vereinbaren Sie gleich einen Termin für mehr Leistung und Wohlbefunden und zum gesunden Abnehmen ohne Diät und ohne Jojo-Effekt!

 

Chelat-Therapie

Ausleitung von Schwermetallen

Schwermetalle, Amalgam

Eine der Hauptursachen unserer heutigen Zivilisationskrankheiten sind unsere Lebensweise und die Umweltgifte, bei denen die Schwermetalle eine besondere Stellung einnehmen.

 

Diese finden sich in der Atemluft, im Wasser, im Boden und in Pflanzen und Tieren. Auf diesen Wegen gelangen die Schwermetalle in unsere Nahrungskette.

 

Die entscheidende Frage ist, wie viele Schwermetalle wir aufnehmen und in welchem Umfang unser Körper diese wieder ausscheiden kann, denn eine Schwermetallbelastung kann ursächlich für viele Krankheiten sein.

 

Bei Patienten, die Amalgam-Füllungen haben oder hatten, ist die Chelat-Therapie als Prävention aber auch als Behandlung daraus entstandener Erkrankungen besonders angezeigt.


-> mehr dazu erfahren Sie hier

Burn-Out-Syndrom

Eine Folge von chronischem Stress

Stress und Burnout

Ermüdung und Abgeschlagenheit gehört zu den häufigsten Beschwerden unter erwachsenen Patienten. Wenn Sie einige der folgenden Symptome bemerken wie Müdigkeit, Allergien, vermehrt Infekte, Arthritis, Depression, Angst und Konzentrationsschwierigkeiten, Schlaflosigkeit, Ausgebranntsein, ungewollte Gewichtsveränderungen, leiden Sie möglicherweise an einer Nebennierenschwäche.

 

Obwohl das Burn-Out-Syndrom wegen seiner zunehmenden Häufigkeit fast schon als "Mode-Erkrankung" bezeichnet werden kann, wird die Nebennierenschwäche diagnostisch und therapeutisch kaum berücksichtigt. Als Hauptproduzent der Stresshormone im Körper steht die Nebenniere dennoch im Mittelpunkt des Verlaufes bei Burn Out Erkrankungen.

 

mehr dazu erfahren Sie hier!

Vitamin-D-Mangel

Leiden Sie unter folgenden Symptomen?

Vitamin D - das Sonnenhormon

 

  • ständig matt
  • anhaltend müde
  • hoher Schlafbedarf
  • oder unruhiger, schlechter Schlaf
  • Antiebslosigkeit
  • Winterdepression
  • Frühjahrsmüdigkeit
  • Erschöpfung
  • Muskelzucken, Lidzucken
  • Wadenkrämpfe, Fußsohlenkrämpfe und andere
  • Schmerzen in der Nackenmuskulatur
  • regelmäßige Kopfschmerzen
  • Sonnenallergie
  • Pollenallergie
  • Heuschnupfen/Fließschnupfen
  • chronische Nebenhöhlenentzündung
  • Kreislaufprobleme
  • Schwindel
  • Übelkeit unter Belastung
  • Unsicherheit auf den Beinen
  • Schmerzen im Rücken und in den Leisten
  • Osteoporose
  • Spontan Frakturen
  • Knochenbrüche
  • Wirbelkörperfraktur
  • Herzmuskelschwäche

 

All diese Symptome können Hinweise auf einen

Mangel an Sonnenvitamin D sein.

 

Je mehr Symptome Sie aus dieser Liste haben, umso wahrscheinlicher ist der Mangel. Sie sind nicht allein betroffen. Sehr viele Menschen befinden sich in einem gesundheitlichen Mangelzustand, was das Vitamin D betrifft. Diese Behauptung lässt sich über eine Laborbestimmung des Vitamin D Spiegels im Blut beweisen.

 

Vereinbaren Sie gleich einen Termin!