Blutanalyse

Labor

Blutanalyse

Ernsthafte Erkrankungen können in der klinischen Labordiagnostik erkannt werden. Viele Patienten haben jedoch Beschwerden, obwohl die Laborwerte im "Normbereich" liegen.

 

In der ganzheitlichen Labordiagnostik betrachte ich Blutwerte, die nicht im "optimalen" Bereich liegen. Dies ermöglicht eine Diagnostik von Regulationsstörungen und psychischen Belastungen.

 

In einem umfangreichen Screening untersuche ich:

  • die allgemeine Stoffwechsellage
  • den Eisenstoffwechsel
  • den Fettstoffwechsel
  • den Eiweißstoffwechsel
  • den Kohlenhydratstoffwechsel
  • die Aktivität der einzelnen Organe
  • die hormonelle Lage
  • das Immunsystem
  • wichtige Mineralstoffe und Vitamine
  • Zink und Selen als wichtige Spurenelemente
  • und vieles mehr


Ich biete folgende Profile der Diagnostik an:

  • Stoffwechselprofil (42 Laborwerte)
  • Grundprofil (63 Laborwerte)
  • Großprofil (68 Laborwerte)
  • "Rundum sorglos Paket" (77 Laborwerte)

Spenglersan Kolloid Bluttest

Jede Erkrankung hinterlässt Spuren im Körper, und zwar in Form von zellulären Antikörpern. Diesen Antikörpern wird mit dem Spenglersan Test nachgegangen, da sie Informationen über (bisher unbemerkt gebliebene) akute und zurückliegende Abwehrreaktionen des Körpers enthalten. Beispielsweise Hinweise auf chronische Erkrankungen oder Stoffwechselstörungen können so gewonnen werden.

Dafür wird je ein Tropfen Blut mit insgesamt 10 verschiedenen Kolloiden (Spenglersane Testsubstanz) in Kontakt gebracht. Jedes Kolloid enthält andere Antigene, wodurch unterschiedliche Antigen-Antikörper-Reaktionen auslöst werden.

Diese Reaktionen zeigen sich in verschiedenen Graden der Zusammenballung des Blutes und geben Auskunft über die Belastung des Immunsystems, für das klare Norm- und Risikobereiche definiert sind.